Unsere Geschichte

Johann Römmelt – Gründer der Bäckerei Römmelt – führte das Unternehmen des Bäckerhandwerks bis ins Jahr 1928. Sein Sohn Ludwig Römmelt übernahm im Anschluss das Geschäft, das 1967 wiederum an dessen Sohn überging. Hans Römmelt leitete die Bäckerei bis ins Jahr 1994, nahm in diesem Zeitraum mehrmals Umbauarbeiten vor und erweiterte die Bäckerei um das inzwischen so beliebte Café.

1994 schließlich ging die Bäckerei, Konditorei und das Café Römmelt in die Hände von Klaus Römmelt über – und ist damit in der inzwischen vierten Generation angekommen. 2012 wurde das Café dann um den gemütlichen Biergarten erweitert, der das Angebot an verschiedenen Sitzgelegenheiten vollkommen machte. 2016 wurde der Laden und das untere Cafe umgebaut - modern aber gemütlich war die Devise. Ein Jahr später folgte dann der der Backstuben Umbau mit dem wir uns auch für die nächsten Jahre Technisch wie auch Hygienisch bestens aufgestellt haben. "In unserem Traditionsunternehmen backen wir seit 120 Jahren nach besten Zutaten und den bewährten Regeln der  Handwerkskunst. Daraus die besten Produkte zu backen war schon der Anspruch meines Urgroßvaters, als er 1898 seine Bäckerei in der Herzogenauracherinnenstadt eröffnete", sagt Klaus Römmelt der heute das Unternehmen leitet. "Neue Spezialitäten bereichern nun das Sortiment, aber an den guten Soliden Grundsätzen wird nicht gerüttelt."